Feedback      Sitemap      FAQ     
 Home
 
 Über-uns
 
 Kont@kt
 
 Mitgliedschaft
 
 Vereinsleben
   50-Jahre-JBL
   News
   Konzerte
   Konzertberichte
   Fotos
   Internes
 
 Shop
 
 Gästebuch
 
 Forum
 
 Links
 
  @facebook
 
  @myspace
 
Vereinsleben - News

 
16.10.2017 - Neuer Dirigent wird Sören Hofmann

In unserer diesjährigen ordentlichen Mitgliederversammlung am am 26. September haben wir die Entscheidung über unseren neuen Dirigenten bereits mitgeteilt.

Neuer Dirigent unseres großen Orchesters wird Sören Hofmann.

Wir hatten insgesamt vier Bewerber. Von den vier Bewerbern haben wir drei zu einem Probedirigat eingeladen. Nach den Probedirigaten haben wir die Entscheidung getroffen.

Sören Hofmann ist Gründer und Organisator der Brass Band Sachsen und derzeit Dirigent des Jugendblasorchester Hohenstein-Ernstthal e.V..

Mehr Informationen über Sören sind auf der Internetseite der Vereinigung Sächsischer Blechbläser zu finden.

Wir sind davon überzeugt, mit Sören Hofmann einen sehr guten und erfahrenen Dirigenten für uns gewonnen zu haben.

Wir freuen uns auf eine tolle und gute Zusammenarbeit mit ihm! Seine erste reguläre Probe wird Sören Hofmann am Dienstag, 17. Oktober leiten.

mk



25.08.2017 - Konzert im Musikpavillon im Clara-Zetkin-Park + Konzerttipp für den Abend

Sommer? Läuft noch! Ja, er ist wechselhaft! Ja, es regnet viel! Metronomisch läuft der Sommer noch ein paar Tage...

Das müssen wir nutzen! Und Sie auch! Heißt: Raus am Sonntag, in den Leipziger Clara-Park, zum Musikpavillon.

Veranstaltungshinweis zu unserem Konzert auf Facebook

15 Uhr spielen wir dort! Und wir freuen uns auf Sie! Der Musikpavillon freut sich auch auf Sie und Ihren Verzehr! Macht zusammen eine perfekte sommerliche Nachmittagssymbiose!

Wir spielen so bis kurz vor sieben Uhr (des Abends) in unseren drei Besetzungen, welche unter den Leitungen von Norman Grüneberg (großes Orchester), Stefan Walther (Blasmusik) und Johanna Mehler (Nachwuchs-Orchester "MiniBrass") stehen.

Nach unserer Sommerpause ist das nun auch schon unser mittlerweile zweites Konzert, daher können wir Ihnen hier ein schickes Foto vom Konzert am vorletzten Sonntag im Kurpark Bad Lausick zeigen, während des Spiels der Blasmusik-Besetzung (ohne Stefan Walther ;-)). In Echt und im großen Orchester sind wir ein paar mehr und es gibt auch keine leeren Stühle, versprochen!

Ach ja... ...wer keine kleine Kinder hat oder auch kleine und große Kinder hat, und den südeuropäischen Lebensstil goutiert, für die ist der Tag nach unserem Konzert doch erst angebrochen. Und damit Sie anschließend nicht vor langer Weile sterben, haben wir gleich noch eine schicke Empfehlung für Sie:

Die Galopprennbahn im Scheibenholz (am Clara-Park) feiert in dieses Jahr ihren 150 Geburtstag. Dazu gibt's über das Jahr verteilt 'ne Menge tolle Aktionen und Veranstaltungen. Die tollste ist allerdings am kommenden Sonntag! Auch noch ein Versprechen! Da spielen unsere Freunde vom Symphonischen Blasorchester Leipzig ein Galakonzert unter ihrem Haus- und Hofdirigenten Norman Grüneberg! Gehen Sie dahin, das lohnt sich! Der Eintritt ist frei. (Veranstaltungshinweis auf Facebook)

Also tolle symphonische und "richtige" Blasmusik den ganzen Tag im, am und um den Clara-Park!

Und zurück zum Sommer... ...Sonntag soll und wird es nicht regnen und mit 24 Grad Celsius ist es doch eine perfekte Sommertemperatur, auch für den südeuropäischen Lebensstil.

mk



15.06.2017 - Neue Instrumente für unser Orchester

Die Anschaffung von Instrumenten für unser Orchester im Jahr 2017 wurde durch Fördermittel des Sächsischen Musikrates auf der Grundlage eines Beschlusses des Sächsischen Landtages möglich.

Mit Verabschiedung des Sächsischen Doppelstaatshaushaltes 2017/2018 wurden dem Sächsischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst erstmals Mittel in Höhe von 300.000 Euro für den Ankauf von Musikinstrumenten zur Verfügung gestellt.

Diese 300.000 Euro werden durch den Sächsischen Musikrat an Sächsische Laienensembles im Rahmen von Ausschreibungen in 4 Phasen vergeben. Das Instrumentarium wird als Dauerleihgabe durch den Sächsischen Musikrat an die Ensembles verliehen.

Im Rahmen der ersten Ausschreibungsphase (Antragsschluss war der 15.03.2017) beteiligte sich unser Orchester an der Ausschreibung und erhielten im April diesen Jahres die Zusage vom Sächsischen Musikrat, dass unsere Ausschreibung berücksichtigt wird und wir als Dauerleihgaben eine Pauke, ein Becken und eine große Trommel anschaffen können. Die Instrumente wurden mittlerweile bestellt und geliefert und haben ihre ersten Konzerteinsätze am 14. Mai und am 4. Juni erlebt.

Darüber freuen wir uns riesig, hilft es uns in unserer musikalischen Weiterentwicklung und Außendarstellung doch außerordentlich!

Wir sagen an dieser Stelle Danke an die Sächsische Landesregierung für die Bereitstellung der Mittel und danken dem Sächsischen Landtages für die Verabschiedung dieses Haushaltes! Dem Sächischen Musikrat danken wir für die erfolgte Ausschreibung und letztendlich für die Zusage zur Anschaffung der Instrumente.

Wir wissen, was nun unsere Aufgabe ist...

mk



16.05.2017 - Stellenausschreibung Dirigentin / Dirigent für unser Orchester

Unser Orchester sucht für sein großes Orchester zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Dirigentin bzw. einen Dirigenten.

Die entsprechende Stellenausschreibung finden Sie / findet Ihr hier:

Stellenausschreibung Dirigentin/Dirigent

Wir freuen uns über Bewerbungen und auch über Weiterempfehlung dieser Ausschreibung!

mk



15.05.2017 - Verabschiedung unseres Dirigenten Dietmar Heberle

Im Rahmen unseres gestrigen Jahreskonzerts in der Alten Börse zu Leipzig haben wir unseren langjährigen Dirigenten Dietmar Heberle verabschiedet.

Um mit Michel de Montaigne zu sprechen:

„Ein Abschied verleitet immer dazu, etwas zu sagen, was man sonst nicht ausgesprochen hätte.“,

möchten wir nochmal die knapp 25 Jahre Revue passieren lassen.

Im Jahre 1993 saß eine muntere Truppe von Musikern, genannt das „Fanfarenorcheter Leipzig“ in der Aula einer Leipziger Schule. Sie waren ausgestattet mit einem bunten Sammelsurium von Instrumenten, Fanfaren verschiedenster Couleur aber auch sinfonische Blechblasinstrumente waren schon zu finden. Schon drei lange Jahre waren wir auf der Suche nach einem Dirigenten, der die Herausforderung mit uns zu arbeiten annehmen würde. Herr Heberle, zu diesem Zeitpunkt auch noch Musiker im Rundfunkblasorchester Leipzig (heute „Sächsische Bläserphilharmonie“), stellte sich nach kurzem Zögern dieser Aufgabe.

Nun hatte er diesen „Haufen“ Musiker in der ersten Probe vor sich sitzen. Wir waren jung, engagiert, motiviert und vor allem eines: viel zu laut.

In unermüdlicher Arbeit mit uns hat er es damals geschafft, dass wir uns nach und nach von unseren geliebten Fanfaren trennten, unser bisheriges Repertoire um anspruchsvolle Stücke ergänzten und wieder eine konzertfähige Besetzung entstand.

Kaum hatte er das geschafft, kamen die Musiker schon im Jahre 1994 mit einer neuen „größenwahnsinnigen“ Idee um die Ecke. Sie wollten zur besten Samstagsabendzeit ein Konzert im Kleinen Saal (heute „Mendelssohnsaal“) des Gewandhauses zu Leipzig geben. Dass er damals nicht einfach gegangen ist, rechnen wir ihm heute noch hoch an. Es hätte ja auch anders kommen können.

Nach weiteren erfolgreichen Konzerten und Teilnahmen an Wettbewerben war der Weg für uns alle klar. Als nächstes sollten Saxophone unsere Blechblasbesetzung ergänzen und weitere Musikstücke für uns spielbar machen.

Trotz Namensänderung zum JugendBrass Leipzig war ziemlich schnell der Entschluss gefasst, dass die Entwicklung weiter gehen wird, hin zu einem sinfonischen Blasorchester, wie es aktuell bei Konzerten auf der Bühne sitzt. Mit seinem Ringen um jeden einzelnen Musiker, seiner Beharrlichkeit und auch seiner Hartnäckigkeit hat er uns den Weg in diese Richtung gezeigt. Das Ergebnis dieses Weges sehen und hören wir bei aktuellen Konzerten, wie eben gestern beim Konzert in der Alten Börse zu Leipzig. Das war die Vision, die er uns immer aufgezeigt hat.

Nicht unerwähnt lassen möchten wir einen Blick in unsere Probenarbeit. Hier werden uns seine wortreichen Umschreibungen der Musik sicher sehr fehlen. Wir waren junge Mädchen, schnittige Husaren, leichtfüßige Tänzerinnen, forsche Männer, elegisch, zickig, rau, spitz, latein amerikanisch, kess und frech, um hier nur einige Bilder zu nennen.

In einer Zeit, die schnelllebig und unverbindlich ist, war Herr Heberle über 24 Jahre die Konstante für unsere musikalische Entwicklung.

Dafür danken wir Herrn Dietmar Heberle im Namen des Vorstandes und des gesamten Vereins.

Herrn Heberle wurde am gestrigen Konzertabend die Ehrenmitgliedschaft in unserem Verein überreicht. Zur Erinnerung an uns schenkten wir ihm ein gemeinsames Foto, unterschrieben von allen Musikerinnen und Musikern, sowie ein individuelles Geschenk.

Uns als Orchester bleibt der Wunsch, dass Herr Heberle uns weiterhin gewogen bleibt und das ein oder andere Konzert als Gast besucht.

Kathrin Riedel
Marko Knaack



Nächste Seite | 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28

 
 
News - 16.10.2017
Neuer Dirigent wird Sören Hofmann
In unserer diesjährigen ordentlichen Mitgliederversammlung am am 26. September haben wir die Entscheidung......mehr

JBL - Termine & Konzerte
Dienstag,
17.10.
Galabesetzung
Probe (ab 18:00)
Dienstag,
24.10.
Galabesetzung
Probe (ab 18:00)
Dienstag,
07.11.
Galabesetzung
Probe (ab 18:00)
Dienstag,
14.11.
Galabesetzung
Probe (ab 18:00)
Samstag,
16.12.
Galabesetzung
Konzert - Info

Hier gehts zur Seite des Mini Brass
 
 Top © 2003 - 2017 Impressum hosted by i-fabrik